Rindergeschnetzeltes. Pommes macaire.

Auch aus der Reste-Kiste: Ein sehr gutes Steak im Gefrierfach, der Glühwein von den Linsen bereits angebrochen, Kräuterseitlinge und Salbei von gestern, Johannisbeergelee vom Plätzchen backen. Es hat sich also in dieser kreativen Form quasi aufgezwungen.
Dazu Pommes Macaire – ohne Reste, einfach so.

Zum Rezept…

Rindergeschnetzeltes.

  • Rindfleisch (Filet oder gutes Steak)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Mehl
  • Pilze (z.B. Kräuterseitling)
  • 100ml Glühwein
  • 200ml Rinderbrühe
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Johannisbeergelee
  • 3-4 Salbeiblätter
  • Butterschmalz
  • Salz & Pfeffer

Rindfleisch schnetzeln. Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Pilze in kleine Scheiben schneiden. Salbeiblätter und Petersilie fein hacken.
Ich brate die Pilze zunächst immer an, da sie dann mehr Aroma behalten und wenige Sauce aufsaugen. Also Pilze in Butterschmalz kurz scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen. Dann das Rindfleisch anbraten, Zwiebeln zugeben ebenfalls kurz anschwitzen. Mit einem Esslöffel Mehl bestäuben, kurz angehen lassen, dann mit Glühwein und Rinderbrühe ablöschen. Das Johannisbeergelee dazugeben und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dann Salbei und Pilze zugeben, ganz zum Schluss Crème fraîche und Petersilie zugeben, kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pommes macaire.

  • 300g Kartoffeln
  • 1 Echalotte
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Petersilie
  • 1 Eigelb

Die Kartoffeln in der Schale kochen, dann pellen und stampfen. Die Echalotte sehr fein würfeln und kurz andünsten, zu den Kartoffeln geben. Einen guten Esslöffel Butter bräunen lassen und ebenfalls zugeben. Petersilie hacken – zugeben. Erst wenn die Masse fast ausgekühlt ist, das Eigelb unterheben und alles gut mischen. Zu einer Rolle formen, Scheiben abschneiden und in Butter goldbraun braten.

Anrichten:
Rindergeschnetzeltes auf den Teller geben, Pommes macaire darum verteilen und servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s